Sommerspezial 2009 Westhoffen

Für den Sommer 2009 hatten sich Mandy Pfennig, Jürg Wohlwender und Daniel Preissler vorgenommen, eine erste gemeinsame Workshop-Woche für traditionelle Malinke Festmusik zu machen. Die Idee war, die "heilige Dreifaltigkeit" dieses westafrikanischen Kulturguts, den Tanz, die Djembesolos und die Sangban, als Einheit zu verstehen. Diese Einheit sollte an den Kursen direkt erlebbar werden. Das Thema für alle Gruppen waren die Rhytmen des des Tanzes "Den" (Auch "Denabö" oder "Mendiani" genannt). Im Tanzkurs bei Mandy wurden traditionelle und moderne Tanzschritte zum Thema vermittelt, die dann mit Live-Musik unter anderem auch im Solo-Tanz angewendet wurden. Der Djembe-Unterricht bei Jürg bestand daraus, die Basis-Pattern (4er und 3er) zu Mendiani elegant mit den Solos zu den Tanzschritten zu verknüpfen, um zusammen mit einer Sangban den Tanz zu begleiten. In Daniels Bass-Unterricht lernten wir viele Variationen, Übergänge und Echauffements, die es gezielt einzusetzen galt. Im Vordergrund stand immer das situative Zusammenspiel.

Die Kurswoche hat im elsässischen Dorf Westhoffen, nahe bei Strassburg stattgefunden. Wir konnten auf einer Anhöhe hinter dem Dorf im 'Foyer Bruderbach' wohnen und spielen.

Nebst meiner Teilnahme am Djembe- und Dundun-Kurs habe ich einige Exkursionen in die nahe Umgebung des Foyer und auch ins Dorf Westhoffen gemacht. Noch selten habe ich ein so reizvolles und gepflegtes Bauerndorf gesehen, was auch der Grund für die vielen Fotos von schönen Fachwerkhäusern ist. Auch die Umgebung ist fantastisch - Sie mutete mich an, wie ein verwildertes Paradies - so viele verschiedene Obstbäume, Beeren, Blumen fanden sich rund ums Haus.


  Sommer-Special 2009
Foyer   Fotoalben: